BEIRAT DER DIGGEFA

Werner J. Siebert Initiator und Mitbegründer der DiGGefa

Werner J. Siebert
Werner J. Siebert | Foto: HNA Kassel

Eine angeborene Gefäßfehlbildung, ein Klippel-Trénaunay-Syndrom, war Anstoß für die Förderung der Gesellschaft. 
Sein Wunsch ist es, den von Gefäßanomalien betroffenen Menschen zu helfen.
 Die Hilfe soll unter anderem darin bestehen, dass die auf dem Gebiet der Behandlung von Gefäßanomalien tätigen Spezialisten ihr Wissen in einer Datenbank verfügbar machen. 
Durch Rückgriff auf die Datenbank können Fehlbehandlungen durch Ärzte, die mit dieser sehr speziellen Materie nicht vertraut sind, vermieden werden.

"Die Ziele der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für Gefäßanomalien sind mir als Betroffenem eine Herzensangelegenheit." (Werner J. Siebert)