Unsere Ziele

Interdisziplinärer Wissensaustausch

Der interdisziplinäre Wissensaustausch unter Fachleuten und die freizugängliche Wissensverbreitung auf dem Gebiet der Gefäßanomalien sind die Zielsetzung der DiGGefa. Gegenwärtiges Wissen soll für klinisch und wissenschaftlich tätige Ärzte, Grundlagenforscher, Psychologen, Schmerztherapeuten und Physiotherapeuten leichter zugänglich gemacht, verbreitet und gleichzeitig eine kontinuierliche Aktualisierung des Wissensstandes gefördert werden. Die DiGGefa richtet sich an alle medizinischen Fachdisziplinen und angrenzende Fachrichtungen, die sich intensiv mit dem Gebiet der Gefäßanomalien auseinandersetzen.

Vernetzung

Die Gesellschaft vereinigt und vertritt die medizinischen Fachdisziplinen, die sich im deutschsprachigen Raum mit der Langzeitbetreuung betroffener Patienten mit Gefäß- und Gewebeanomalien beschäftigen. Als Gesellschaft für medizinische Fachberufe arbeitet sie eng mit den bundesweiten Selbsthilfegruppen zusammen.
Im Gegensatz zum Bundesverband für angeborene Gefäßfehlbildungen e.V. ist die DiGGefa jedoch keine Selbsthilfeorganisation für Betroffene. Eine individuelle medizinische Beratung ist daher nicht Gegenstand der Aktivitäten der DiGGefa.

Frei zugängliche Internet-Wissensplattform

Die DiGGefa ist bestrebt, Wissen auf dem aktuellsten Stand von Klinik und Forschung für ein breites Fachpublikum möglichst einfach zur Verfügung zu stellen. Zentrales Element hierfür ist der Aufbau und die Inbetriebnahme einer großen Wissens-Datenbank - eines Compendiums für Gefäßanomalien. Dieses Projekt vereint, unter Mitwirkung zahlreicher Fachdisziplinen, in bisher einzigartiger Form, wissenschaftliches Expertenwissen zu Diagnostik und Therapie von Gefäßanomalien mit einer facettenreichen realen Patientenfalldatenbank. Interessierte können sich in Form eines Self-Learning Prozesses detailliertes Wissen zu Gefäßanomalien aneignen. Dies in einer interdisziplinären Breite, die bisher in diesem Umfang nicht zur Verfügung stand. Neben medizinischen Fakten zu den Krankheitsbildern werden Behandlungsmöglichkeiten und krankheitsassoziierte Querschnittsfächer wie Bewegungstherapie, Schmerzbehandlung und Probleme in den Aktivitäten des täglichen Lebens vermittelt.

Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit

Ein weiteres Ziel der DiGGefa ist es, in Deutschland und europaweit Informationsveranstaltungen und Workshops für ein Fachpublikum zu konzipieren und mit der Etablierung einer fundierten und umfassenden Wissensdatenbank zu Gefäßanomalien eine nationale und internationale Leuchtturmwirkung zu erlangen. Auch hat sich die DiGGefa zum Ziel gesetzt, Öffentlichkeitsarbeit und eine Beteiligung an der Meinungsbildung in Politik, bei Sozialversicherungsträgern und in der Gesellschaft voranzutreiben.